Montag, 24. April 2017

Kostenlos schlemmen - Wildkräuter für Anfänger - Heute die Brennessel

Durch das Thema Rohkost, also Ernährung ohne Fleisch mit vollständigen und unverarbeiteten Lebensmitteln, bin ich auf die Wildkräuter aufmerksam geworden. Der Gedanke, dass man sich bei der Natur bedienen kann und alles was man braucht im Prinzip schon da ist begeistert mich. Ich werde mich in diesem Jahr einmal an einige Kräuter heran wagen und möchte Euch an meinen Experimenten teilhaben lassen.

Welche Kräuter man gut verwenden kann, da man sie als Anfänger gut erkenennen kann, was sie bewirken und wo man sie wie einsetzt, das erkläre ich Euch jetzt in diesem Beitrag. Wir beginnen mit Informationen zur Brennesel, wenn Euch der Artikel gefällt werde ich jeden Monat eine Pflanze darstellen und mit Studien und Informationen versehen.

 Brennesseln ( Urtical )

Ihr Name kommt aus dem Lateinischen von urere brennen. Man nennt sie auch Donnernessel. Bereits Albrecht Dürer schrieb über die Pflanzen, sie seien von Gott geschenkt. Es gibt die Sage, dass es sich bei der Pflanze um die Nadeln des Teufels handelt, dessen Garn die Waldrebe sei.  Und auch in der jüngsten Literatur findet die Pflanze Erwähnung, denn Harry Potter nahm sie als Trunk gegen Furunkel. 

Sie wachsen am Wegesrand und es gehört sicher zum Allgemeinwissen, dass man sie auch verzehren kann. Die Kräuter sind gut zu erkennen und möglichen Verwechselungen kann man schon aus dem Weg gehen, indem man sich "brennen" lässt. In der Blütezeit von Juni bis September findet man sie an Wegen, Gräben und Zäunen, im Schutt und auf Trümmerplätzen.

Die urtical ist ein altes Heilkraut, bereit sie alten Kelten setzten die Pflanze ein.

Brennesseln sind eine Gattung der Brennesselgewächse, den Urticacae zu denen zwischen 30 und 40 Arten zu rechnen sind. Die häufigsten Brennesseln in Deutschland sind die kleine und die große Brennessel, seltener kommt der Röhricht vor.   In Südeuropa findet man die römische Nessel vor. Diese Gewächse sind eng mit den Rosengewächsen verwandt und dienen als Heilkur im Frühjahr.

Es handelt sich um eine Jährige Pflanze, deren Brennhaare Quatteln, also schmerzhafte Schwellungen verursachen können.

Man kann die kleine  Brennessel ( Urtica ureus ) als schmerzhafter bezeichnen, als die große ( Urita dioica ). Das Brennen ist ein Schutz, den die Pflanze gegen Fraßfeinde entwickelt hat. Die kleinen Haare haben an ihrem Ende eine Sollbruchstelle, aus welchem die Flüssigkeit strömt. Diese hat Ähnlichkeit mit der Ameisensäure und sorgt für zum Teil starke Schmerzen. Eine Wirkung tritt ab 100 Nanogramm ein.

Die Blüten sind in gelblichen Rispen angeordnet und die Blätter sind gegenständig un eiförmig, am Grund herzförmig, gesägt und haben jene beschriebene Brennhaare. Sie wächst ungefähr 1 m hoch, je nach Sorte und ist ausdauernd und anspruchslos. Die kleinen Pflanzen werden nur etwa 50 cm hoch.

Man bezeichnet die Brennessel als Wildgemüse. In Kriegszeiten wurde die Pflanze, die heute abfällig als Unkraut bezeichnet wird, als nahrhaftes Gemüse gegessen. Dies Wissen ist heute fast vollständig verloren gegangen. Sie beinhaltet viele wertvolle Bestandteile, unter Anderem auch Bitterstoffe. Diese sind heute fast komplett von unserem Speiseplan verschwunden. Wir sehnen uns nach immer süßeren und immer weniger bitteren Nahrungsmitteln, so dass wir  diese wertvollen Inhaltsstoffe kaum noch zu uns nehmen.

Das Geschlecht der Pflanze erkennt man an Hand ihrer Blüten, denn  die weiblichen Blüten hängen herunter und haben weite Seitenzweige, während die männlichen Blüten abstehen und kurze Seitenzweige haben. 

Sammeln:

Beim Sammeln der Pflanzen rate ich zu Handschuhen, denn das kann Euch viel Ärger ersparen. Die Brennesseln haben kleine Häärchen auf der Blattoberseite, gehen diese kaputt entsteht das brennende Gefühl auf der Haut.

Die Brennesseln sind nicht schwer zu finden, man kann sie am Wegesrand, an Ackerflächen und im Wald sammeln, einfach fast überall wo der Boden Nährstoffe bietet. Man sollte beim Sammeln darauf achten, dass man nicht unbedingt Pflanzen von stark befahrenen Straßenrändern aufliest und auch keine Pflanzen wählt, die durch Hundekot verunreinigt wurden-

Da die Brennnesseln Nitratsammler sind, also diese Stoffe verstärkt aufnehmen, ist es ratsam die Pflanze nicht vollständig zu verwenden. Man pflückt stets nur die oberen Triebe, in diesem Falle die jüngsten zwei bis vier Blätter. Sie sind zum Einen oben zu finden, zum Anderen bestechen sie durch ein saftigeres Grün, als die älteren Blätter.
Man kann sie sehr gut im Rahmen einer Wildkräutersammlung sammeln oder auch kaufen. Vom Sammeln bei landwirtschaftlich genutzten Flächen sollte man wegen der Schädlingsbekämpfungsmittel und dem Dünger Abstand nehmen. Zudem sollte man sich das Aussehen der Pflanzen sehr genau ansehen. Sind sie schlapp oder haben belegte Blätter? Dann sollte man davon Abstand nehmen.

Spielplätze gelten als gute Sammelplätze, weil diese für Hunde verboten sind und nicht landwirtschaftlich genutzt werden.

Kaufen 

Man kann Brennessel Produkte getrocknet kaufen. Hier sollte man auf eine gute Qualität Wert legen.

Wer möchte kann die Brennessel auch selbst ziehen. Dazu braucht man nur die Samen. Ideal ist der eigene Garten, weil man dann Pflanzen hat, welche komplett frei von Schadstoffen sidn.

Blätter :Man kann sie zwischen März und August sammeln.
Samen: Die Samen kann man bis in den frühen Herbst sammeln.

Wer die Pflanzen schmerzfrei ernten möchte kann einfach zu Handschuhen oder Zangen greifen. Hier kann man auch ein Grillbesteck zweck entfremden.

Wer die Brennesseln selbst trocknen möchte, der bündelt sie am Besten zu kleinen Bündeln zusammen und hängt diese kopfüber von der Decke. So lassen sie sich hervorragend trocknen. Später kann man die getrockneten Teile in Papier aufbewahren.

Verwechselungsgefahr

Man kann die Brennesseln durchaus mit ihren nicht brennenden Verwandten, den Taubnesseln verwechseln. Diese sind vom Aussehen der Brennessel sehr ähnlich, haben aber eine leicht glattere Blattstruktur und sondern keinen brennenden Flüssigkeiten bei Kontakt ab.

Die Nesseln eignen sich zum

  • Salat
  • zum Anreichern von Bratlingen
  • zur Teezubereitung
  • als Smoothie Zugabe
  • als Brennessel Spinat
  • Als Haarwasser
  • Als Zutat in Shampoo
  • für ein Gesichtswasser
Möchte man die Brennessel verarbeiten, so kann man zunächst die Brennhaare entfernen, indem man die Blätter mit einem Nudelholz abrollt.

Wertvolle Inhaltsstoffe

Neben Vitamin A enthält die Brennessel fast alle Vitamine. Von C, D, E über Folsäure und Mangam, Magnesium und Natrium, Kalium, Kalzium und Zin, Eisen, Phosphor und Silizium, sowie Antioxidantien, Kaffeesäure Derivate und Flavonoide, Kieselsäure und Cholorophyll kann der Nutzer der Nesseln profitieren.

In Brennesseln sind sogar Steroide enthalten.

Zugeschriebene  Heilwirkung
-Achtung, dies ist nur eine Sammlung von zugeschriebenen Heilwirkungen, sie ersetzten keinen Arztbesuch und sollen auch nur der Vollständigkeit hier aufgeführt werden: Bitte besuchen Sie bei Beschwerden ihren Arzt-

Die Durchblutungsfördernde Wirkung der Pflanze ist seit dem Mittelalter bekannt in dieser Zeit nutzten auch Paare diese Wirkung, um sich in der Liebe auf die Sprünge zu helfen. Auch die Wurzel und die Samen sollen sich als Aphrotisiakum für Männer eignen.

Brennesseln sollen die Ausleitung von Quecksilber unterstützen und als Nierenhelfer dienen. Zudem sollen sie unterstütztend bei Diabethes sein und entzündungshemmend, sowie stoffwechselfördernd wirken. Als Tinktur können sie Schuppen auf der Kopfhaut mindern und den Stoffwechsel ins Lot bringen. Die Tinktur soll auch bei Haarausfall wirken, wenn man sie auf die Kopfhaut aufträgt und einmassiert.

Es gibt Produkte mit dem Extrakt aus der Brennessel in jeder Apotheke zu kaufen. Da am Haarausfall meist ein Ungleichgewicht in den Hormonen Schuld ist raten einige Quellen zur basischer Ernährung ( das ist aber wissenschaftlich unbelegt!!!!) Hilfreicher ist da schon ein Rezept für das Haarwasser, welches zur Äußerlichen Anwendung geeignet ist. Hierfür gibt man 200 g Brennesselblätter auf 1 L Wasser und mischt dies mit 2 l Alkohl ( 70 Prozent ) oder mit Essig statt Alkohol. Hinz gibt man noch 200g Wurzeln, welche man zuvor mi 1 l Wasser aufkochen lies und dann mit 500 ml Weinessig zum aufgefüllt hat. Die Mischung lässt man eine halbe Stunde köcheln. Ohne Ausspülen hilft die Mischung bei täglicher Verwendung.

Getrocknet kommen Brennesseln im Nieren- und Blasentee zum Einsatz, sollen bei Rheuma und Gicht innerlich und äußerlich hilfreich sein und man kann auch Absude von ihnen anfertigen. Will man die Brennesseln bei Blasenproblemen einsetzen, so sollte man dazu viel trinken.

Sie haben eine blutstillende. - bildende  und - reinigende Wirkung, sind entzündungshemmend und haarwuchsfördernd.

Brennesseln sollen die Menstruation fördern. Besonders in Kombination mit Myrrhe.

Bereits Kneip setzte die Brennessel gegen rheumatische Beschwerden ein, indem er Kranke damit auspeitschen lies. Heute zeigen Studien, dass er nicht Unrecht hatte: Die seltenen Fettsäuren 13-Hydroyyoctadecadiensäure untersützt innerliche und äußerlich die Behandlung rheumatischer Beschwerden und klinische Studien zeigten, dass der Extrakt die Schmerzen von rheumatisch erkrankten Patienten so reduzierte, dass nicht nur die Häufigkeit der Arthrose Schübe deutlich nachlies, sondern auch weniger Schmerzmittel zum Einsatz kommen mussten.

Hildegard von Bingen nutzte die Brennenessel als Hilfe, um ihr Gedächtnis an zu kurbeln.

Angeblich soll der Stoffwechsel durch die Ankurbelung die gefürchteten Schlacken besser aus dem Körper befördern können.

Bei Beschwerden, welche die Prostata betreffen sollen die Wurzel der Brennessel eine gute Wirkung haben. Es gibt hierbei keine bisher bekannten Nebenwirkungen, dennoch zeigt sich eine Wirkung erst nach einigen Wochen der Anwendung. 80 Prozent der Männer über 70 Jahren haben eine vergrößerte Prostate und diese kann Probleme beim Wasserlassen verursachen. Hier hilft nur eine regelmäßige ärztliche Kontrolle um eine ernste Erkrankung auszuschließen und zu verhindern.

Wer das Kraut frisch verwendet oder als Essenz kann dies auch zum Gurgeln verwenden.

Gegenanzeigen

Wer unter Wasseransammlungen leidet, die auf Grund von Herzproblemen entstanden sind, dem ist von dem Einsatz der Brennesseln ab zu raten. Auch bei eingeschränkten Nierenfunktionen sollte man auf den Einsatz von Brennesseln verzichten.

Nutzung

Im Garten dient die Brennesel als Zeigepflanze. Sie kann auch als Mulch verwendet werden und lockert den Boden mit ihren Wurzeln auf. Außerdem dient sie als Kompost. Sie sind eine perfekte Brutstätte für Schmetterlinge

Aus den Stängeln der Brennesseln stellte man ein Gewebe her, welches den sogenannten Nesselstoff ergab. Die starken Fasern, welche dem Bast ähnlich sind, lassen sich durch Kochen isolieren und zu Gewebe verarbeiten.

Eine weitere Verwertung ist, dass man aus dem Holz der Fasern Papier herstellen kann.  Und bereits seit dem Mittelalter verwendet man Brennesseln zum Färben von Papier und Kleidung.

Der Sud, den man aus dem Einlegen der Nesseln mit Wasser bekommt ist ein sehr gutes Pflanzenschutzmitteln. Hier legt man die komplette Pflanze in Wasser ein.

In jüngster Zeit sind die Pflanzen als Ersatz für Glasfaser in der Automobilindustrie im Gespräch und werden sicher noch eingehender erforscht. Als ökologischer und nachwachsender Baustoff für Fahrzeugteile ist dies sicher interessant.

Rezepte für die Brennessel

Mit Banane und Wasser gemischt kann man aus den jungen Brennesselblättern einen hervorragenden Smoothie zubereiten, natürlich ist auch die Zugabe weiterer Obstsorten eine gute Ergänzung.

Wer eine Tinktur herstellen möchte, derr kann 100 g Brennessel Blätter mit der selben Menge Essig mischen und in einem Schraubglas längere Zeit luftdicht ziehen lassen. Die Blätter sollten bedeckt sein und immer mal wieder geschüttelt werden.


  • Kartoffel Brennessel Suppe
  • Brennessel Frischkäse  
  • Kräutersalat mit Brot und Ziegenkäse
  • Brennessel Frittaten
  • Brennessel Bärlauch Pesto
  • Löwenzahn Brennessel Bier
  • Brennessel Zitronen Sauce
  • Brennessel Vollkorn Brot
  • Brennessel Spinat
  • Frischer Brennessel Tee


Brennessel im Smoothie sollte man mit einem Hochleistungsmixer zubereiten, weil dieser die Brennhaare und Fasern aufbrechen kann.

Überbackene Brennesselpfannkuchen  Man bereitet normal Pfannkuchen zu und lässt in einem Topf Wasser und Brennesseln 10 Minuten kochen. Das Kochwasser kann man dann weiter verwerten. Die spinatähnlichen Brennesseln rollt man in die Pfannkuchen ein und gibt über die Rollen Käse. Bei 180 Grad lässt man die Leckerei goldbraun backen.

Butter aus Brenneslsamen. Dafür die Samen von den Fäden entfernen und in die Butter rühen. Vorher kann man die dunklen reifen Samen im Ofen trocknen.

Geröstete Samen lassen sich auch in einem Schraubglas lagern. Wer mag kann Honig zu den Samen hinzu geben und diese dann drei Mal täglich vor dem Essen zu sich nehmen: Bereits Hildegard von Bingen wusste, dass dies dem Gedächtnis sehr zuträglich ist.

Brennessel Omlette: Ei und Parmesan Käse mit blanchierten Brennenesseln mischen.


Quellen und weiterführende Links 

  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Brennnesseln
  2. http://heilkraeuter.de/lexikon/b-nessel.htm
  3. http://www.spektrum.de/lexikon/biologie/brennessel/10614
  4. https://alleideen.com/rezeptideen/05/brennessel-rezepte-brennessel-wirkung.html
  5. http://eatsmarter.de/rezepte/zutaten/brennnessel-rezepte
  6. http://www.chefkoch.de/rs/s0/brennnessel/Rezepte.html
  7. http://www.kraeuter-verzeichnis.de/kraeuter/brennessel.htm
  8. http://www.kochbar.de/rezepte/brennessel.html
  9. http://www.haarausfallhilfe.com/brennessel-gegen-haarausfall-mineralien-arminos%C3%A4uren/
  10. https://www.netzwissen.com/ernaehrung/wildkraeuter.php
  11. http://experimentselbstversorgung.net/wunderpflanze-brennnessel/
  12. http://palaeo-power.de/wildkraeuter-smoothies/
  13. http://www.rp-online.de/leben/kochen/brennessel-spitzwegerich-loewenzahn-diese-wildkraeuter-eigenen-sich-fuer-salat-aid-1.5124937
  14. http://experimentselbstversorgung.net/brennnesselzeit/
  15. http://www.gartentipps.com/5-leckere-brennnessel-rezepte-vorgestellt.html
  16. http://www.kostbarenatur.net/diese-wildkraeuter-kannst-du-auch-im-winter-sammeln/
  17. https://gruenesmoothies.de/blog.php/brennnessel/
  18. http://www.apotheken-umschau.de/heilpflanzen/brennessel
  19. http://www.kraeuterweisheiten.de/fruehjahrskraeuter.html
  20. https://rohspirit.de/rohkost-rezepte/wildkraeuter-wirkung/
  21. http://www.kostbarenatur.net/rezepte/tinkturen-ohne-alkohol-einfach-selbst-herstellen/
  22. http://www.kraeuter-verzeichnis.de/kraeuter/brennessel.htm
  23. https://de.wikipedia.org/wiki/Brennnesseln
  24. http://www.smoothie-mixer.de/wildkraeuter-gruene-smoothies/
  25. http://www.kostbarenatur.net/rezepte/leckere-brennnessel-rezepte-vom-spinat-bis-zum-bratling/
  26. http://ptaforum.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=36
  27. http://www.aerzteblatt.de/archiv/18023
  28. http://www.haarausfallhilfe.com/brennessel-gegen-haarausfall-mineralien-arminos%C3%A4uren/
  29. http://www.spektrum.de/lexikon/biologie/brennessel/10614
  30. http://www.smarticular.net/die-brennnessel-das-reichhaltige-wunderkraut-fuer-kueche-und-gesundheit/
  31. http://vollwert-blog.de/wildkrauterspaziergang/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen