Montag, 19. Juni 2017

Wiederverwertung Kostenfreie Küchenutensilen

Ok zugegeben, komplett gratis sind die Sachen nicht. Dennoch finde ich es erstaunlich wie toll sich Verpackungen wieder verwerten lassen.  Ich habe mich gerade so über die Passata Flaschen von DM gefreut, die ich nun schon seit gefühlten Ewigkeiten schon als kostenfreie Helfer verwende. Gerade wenn man Zero Waste betreiben will, also Müll vermeidend arbeiten will, kann man sie super zum Einkaufen verwenden.

Wie ich die Passata Flasche verwende und warum ich die einfach hammergeil finde

Für mein Kastanien Waschmittel

Ich fertige ja mein Waschmittel seit einiger Zeit selbst an. Hierfür habe ich gleich mehrere Flaschen in der Verwendung.  Zum Einen  habe ich die Kastanien herrlich sortiert nach Weißwaschmittel und Buntwaschmittel ( ja das geht ) zum Anderen halte ich so den Duft an den Kastanien. Für das Anrühren von fertigen Waschmitteln ( also das Einlegen der getrockneten Kastanien in einem Sud ) verwende ich ein altes rote Bete Glas, das ich immer wieder kurz ausspüle.

Für meine Küche

Ich bewahre alles mögliche darin auf. Von Reis über getrocknete Bohnen, von Quinoa über Chia Samen, alles hat so seinen Platz. Die Flaschen passen genau in meinen Schrank rein und so habe ich alle Zutaten immer an einem Fleck, wasserdicht aufbewahrt und irgendwie auch dekorativ. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass ich kein Plastik mehr im Schrank habe und das die Lebensmitteln vor Ungeziefer geschützt sind ( zum Beispiel vor Motten oder Insekten, die sich gerne in Mehl breit machen )

Zum Einkaufen
Wenn ich in den unverpackt Laden gehe (Kiel ist der nächste ) nehme ich die Flaschen gerne als Verpackung mit. Man kann neben Mehl und anderen Dingen die eine pulverartige Konsitenz haben, auch flüssige Waren damit transportieren. Unglaublich praktisch also.

Zum Transportieren von Suppen
Da ich ja manchmal für meine Mitarbeiterin koche, wenn es ihr nicht gut geht, ist die Flasche in super Transportmittel und ersetzt die Plastikschüsseln des amerikanischen Mulitlevelmarketing Riesens ( ihr wisst schon wen ich meine ). Die Suppe kommt sicher und lecker an und ich hab keinen Pfennig dazu bezahlt ( werbeverseuchtes Gehirn.. )

Zum Einkochen

Im Schrebergarten bekomme ich kostenlos Obst und Gemüse. Leider hat das einen Nachteil. Die Natur gibt zwar alles gratis und davon auch reichlich, aber halt viel auf einmal. Darum ist es super, wenn ich die Gläser da habe, da ich sie zum Einkochen von Apfelmus verwende. Der Baum im Garten gibt mal locker so 10 bis 30 l Apfelmus, die in den Passata Flaschen super aufbewahrt werden können. Doch vor der Nutzung sollte man die echt gut desinfizieren.

Zum Mandelmilch machen

Da ich seit einiger Zeit selbst Mandelmilch mache ist das meine Milchkanne. Die kann ich einfach zubereiten, so wie sie sind in den Kühlschrank stellen und fertig. Theoretisch könnte ich die Passata Flaschen sogar dazu verwenden hier mein Mandelmus auf zu bewahren. Aber das wäre mir für eine Portion zu viel. Aber in der Glasflasche sind die Zubereitungsschritte quasi auf 2 reduziert. Reinfüllen der Zutaten und schütteln.


Plastikverpackungen weiter  benutzen

Da mich manchmal Leute mit kleinen Tomaten oder anderen Leckereien beschenken, die in Plastik eingepackt sind, ärgere ich mich immer, wenn ich die Sachen weg werfe. Darum versuche ich die Sachen immer noch ein wenig mit ein zu binden. Statt mir Kästchen und Aufbewahrungen zu kaufen nehme ich dann diese Verpackungen. Die kann man auch super nutzen, um Sachen im Kühlschrank zu lagern. Sicher, wenn man sie nicht braucht und keinen Bedarf hat sollte man sie auch weg tun, aber auch im Bad haben sich die kleinen Tomatenpackungen bewährt: Hier packe ich meine geliebte Aleppo Seife hinein. Die Löcher auf der Unterseite sorgen dafür, dass das Wasser ablaufen kann und die Seife nicht im eigenen Seifenwasser steht. So bleibt die Seife lange schön und ich muss keine Geld für eine Seifenverpackung ausgeben. Außerdem habe ich den Müll zunächst noch mal weiter verwendet.

Eine weitere Idee, die ich ausprobieren werde, ist die Verwendung als mini Gewächshaus. Ich will mal probieren damit Sprossen zu ziehen. Mal sehen ob das geht.

Auf dem Bild seht Ihr wie meine 250g Tomaten Packung zu einem neuen Heim für die Bambus Wäscheklammern wurden. So super verpackt, die passten genau da rein. Durch den Deckel fliegen die nicht mehr rum und ich habe meinen Schreibtisch sortiert. Das häßliche Label kann man ja noch überkleben.

Solle mir noch so eine Packung in die Hände fallen verwende ich die dann als Schmuckschatulle für Ketten oder Ringe. Die fliegen bei mir auch immer rum. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen