Montag, 10. Juli 2017

Projekt Mixerkauf Kandidat Nummer 1

Auch wieder ein Beitrag aus dem Rohkost Bereich. Wir haben ja bereits über mein Ziel - bis Ende 2017 komplett rohköstlich zu leben, gesprochen. Mein Mixer besteht zur Zeit aus einem Pürierstab und der hat es bald hinter sich. Den würde ich dann noch für die Papierherstellung aufbrauchen und meine Sachen mit einem Hochleistungsmixer anrühren.


Ich habe beschlossen, nachdem ich auf einen nutzbaren Rechner gespart habe, das dies die nächste Investition sein wird. Hier fasse ich für mich die wichtigsten Infos über das Gerät zusammen.

Zielsetzung ist, ich will schöne Suppen und Cräcker, Smoothie und Säfte herstellen.

Nach langen Recherchen kam ich auf diese zwei Mixer, und zwar hat der Christian von ROHGAN mal im Live Talk auf Youtube ( ist schon länger her, war der 50. Live Talk ) einem Anrufer diese beiden Mixer empfohlen. Ich schwanke nun zwischen dem, dem Christian das beste Preisleistungsverhältnis zu schreibt und dem besten.

Mein Ziel ist ja eine gesunde, ganzheitliche Ernährung in die ich auch Wildkräuter und Produkte aus dem Garten mit einbringen will. Ich arbeite aktuell mit einem ziemlich abgerocktem Pürierstab, der leider alles eher zu Klump presst, als wirklich eine schöne homogene Masse zu erzeugen. Lange trage ich mich schon mit der Suche nach einem Gerät, einem für alles der alle leckeren Dinge zurbereiten kann. Doch in den hiesigen Geschäften wurde ich meistens nicht fündig.

Warum kein Vitamix?

Wo man hinschaut und hinhört ist der Vitamix in aller Munde. Gerade bei den amerikanischen Youtubern und Bloggern, die sich mit gesunder und bewusster Ernährung befassen und gerne Smoothies oder Rohkost zubereiten ist das Gerät in aller Munde. Dennoch sprechen für mich einige Gründe dagegen.

Weil man für den Vitamix sehr viel für Marketing zahlen muss und leider auch noch viel für die Einfuhr nach Deutschland. Netto blieben so noch 150 Euro übrig.

Der günstige mit dem guten Verhältnis zwischen Preis und Leistungsverhältnis, den Christian vorschlägt, der kostet gerade mal 150 Euro. Das Gerät kommt in jedem Fall auf die Liste und auch hierüber werde ich noch mal alle Infos zusammen stellen.


Der Hochleistungsmixer der besser ist , als der Vitamix

Der stammt aus dem Hause Harrexco. Dieser ist ein deutscher Maschinenbau Hersteller. Man kann diesen Mixer auch plastikfrei bekommen, wenn man sich für die Variante aus Edelstahl entscheidet. Somit ist der Mixer Harrexco einer der wenigen Mixer, die man mit dem Siegel made in Germany erwerben kann und die dennoch dem hohen Standard entsprechen, den man eigentlich von Vitamix und Co so erwartet.


Doch bevor  wir jetzt in die Lobhudelei zum Produkt einsteigen, erstmal ein paar technische Daten zum Abgewöhnen und als Anhaltspunkt. Seid Ihr an einem Vergleich zwischen verschiedenen Produkten interessiert? Dann würde ich mal versuchen einen Langzeit Test zu machen. Ich kann auch mal verschiedenste Mixer und Zubeitungsmöglichkeiten vergleichen, technisch, in der Handhabung und vom Preis-Leistungsverhältnis.

Technische Informationen

Bei dem Mixer handelt es sich um einen "Hochleistungsmixer zur schnellen und einfachen Verarbeitung von Rohkost" mit einer Drehzahl von  3000 – 32000U/min bei 50Hz. Man bekommt nicht nur den Mixer an sich, sondern auch eine gute Handvoll Zubehör: Stößel, Spatel, Deckel groß & Deckel klein, Trichter & Entsaftungsfilter.

Der 2,5l Tritan-Behälter ist mit eingebautem Edelstahl-Messer versehen, der ein extrem hohes Drehmoment von  2,8Nm aufweist. Außerdem unterliegt die Herstellung der
Deutsche Qualitätsüberwachung gemäß ISO 9001:2008,  Mit im Lieferumfang inbegriffen sind die Bedienungsanleitung & Qualitätskontrollbogen der Fertigung

Die Vorteile auf einen Blick


  • Ein großer Behälter mit 2,5 Liter
  • Zutaten werden gut in den Mixer gezogen, also man muss nicht zu viel nachstopfen
  • auch für kleinere Mengen gut geeignet
  • Die Herstellung zäher Massen wie Nussmus ist hiermit möglich
  • Höheres minimales Drehmoment als der Vitamix
  • Keine Erhitzung der zu mixenden Dinge mehr
  • Sehr schnell
  • Wird sogar mit sehr zähen Flüssigkeiten fertig
  • Kosten und Leistung stehen in einem guten Verhältnis


Hier mal ein Testvideo

https://youtu.be/nt_gd40XSWE

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen